Gothic Schmuck ausgefallen und so gar nicht düster

Hallo,wie in fast allen Bereichen ob Mode oder Schmuck gibt es verschiedene Trendrichtungen die unser Leben bestimmen.Ausgefallen und so gar nicht düster hingegen präsentiert sich in der heutigen Zeit der Gothic Schmuck.

Dieser eigene Trend ist seit Jahren fest etabliert und nicht mehr wegzudenken.Das ist auch ein Grund etwas näher auf diese Schmuck Richtung einzugehen und Euch etwas näher zu bringen um noch mehr Menschen für diese Schmuckstücke zu begeistern Der Schmuck wurde in den frühen 80er Jahren wieder entdeckt und hat seinen Ursprung damals in Punker und New Wave Szene.Von nietenbesetzten Halsbändern bis hin zu romantischen Colliers findet man alles unter der Bezeichnung ‚Gothic Schmuck‘. Ebenso vielseitig wie diese Szene ist auch der dazugehörige Schmuck.Immer mehr Anhänger aus der dark New Wave Szene fanden dann gefallen an dem Gothic Schmuck.Passend zu ihrer bevorzugten schwarzen Kleidung und den hell geschminkten Gesichtern setzte der Gothic schmuck die passenden Accessoires in der Szene.Da der Schmuck einen passenden Kontrast zu der dunklen Kleidung setzten sollte wurde der Schmuck meistens aus Silber hergestellt.Doch Gothic Schmuck reicht noch wesentlich weiter zurück und hat seinen Ursprung im Mittelalter dort schon getragen und wurde auch als mittelalterlicher Schmuck bezeichnet.Meistens wurde er damals von den unteren Schichten getragen und aus Buntmetall hergestellt.Im Mittelalter wie auch heute von Frauen und Männern getragen.Auch bei www.darkpearl.de findet man schönen  Mittelalterlichen Gothic Schmuck wie Ringe und Halsketten für Männer und Frauen.Doch natürlich hebt sich der Gothic Schmuck auch gerne von der Masse ab.Ausgefallene Gothic Anhänger oder Tribalringe genau wie Schmuck mit religiösen oder okkulten Symbolen verziert gehören zu Stilrichtung des Gothic Schmucks wie www.mystic-store.com beweist.Der Schmuck umfasst aber noch viele weitere tolle einzigartige Stücke aus Silber gefertigt.Magische Tiere wie Fledermäuse,Drachen und Spinnen oder auch Totenköpfe gehören auch zum Gothic Schmuck dazu.Dem entgegen werden aber auch romantische Amulette und verspielte Colliers sehr gerne getragen. Die Colliers bestehen meistens aus schwarzen, enganeinander aufgereihten Perlen. So können die unterschiedlichsten Muster und Verspieltheiten entstehen und peppen nicht nur in der Gothic Szene das passende Outfit auf.

Aber inzwischen ist der Gothic Schmuck nicht mehr nur als Trend anzusehen sondern spricht immer mehr Menschen an,da es sich um schöne und oft einzigartige Schmückstücke handelt.Längst integriert und auch in den „normalen“ Shops zu finden neben Textilschmuck,Perlenschmuck usw.wie uns de.dawanda.com zeigt.Gerade die effektstarke Optik hebt den Träger von der breiten Masse ab.Auch wenn Gothic Schmuck aus der gleichnamigen Bewegung heraus entstanden ist, ist er für nahezu jeden geeignet. Viele Menschen tragen Ketten mit Kreuzanhängern oder Ringe mit Drachenmotiven und sind trotzdem keine Goths.Viel Männer und Frauen tragen heute Gothic Schmuck,denn er ist geheimnisvoll,faszinierend und mystisch zugleich und passt somit sehr gut in die heutige Zeit.Ich hoffe ich konnte Euer Interesse für diesen außergewöhnlichen Schmuck wecken.

Share

6 Gedanken zu „Gothic Schmuck ausgefallen und so gar nicht düster

  1. Huhu Margit,

    mir gefällt Gothic Schmuck super, trage ich auch selber sehr gerne und oft 🙂
    Er lässt sich auch zum ganz normalen „Jeans Look“ Kombinieren und sieht dann nicht mehr ganz sooo düster aus sondern peppt das Outfit einfach etwas auf 🙂

    liebe Grüsse

    Steffi

  2. sieht zwar schick aus, aber für mich wäre das nichts, zudem es sicher Modeschmuck ist, den ich eh nicht vertrage. Aber zum Glück hat ja jeder einen eigenen Geschmack 🙂
    LG ChrisTa

  3. Sieht wirklich chic aus! Paßt doch gut zum kleinen Schwarzen! 😉 Auch wenn ich persönlich Gothic Schmuck nicht tragen würde- schön ist er dennoch anzusehen!

  4. Das muss man schon sagen, der Schmuck sieht chic aus! Ich kann es mir gut zum chic essen gehen vorstellen! Da passt das doch! 🙂 Ist halt wie mit allem anderen: Geschmacksache. Was dem einen gefällt, mag der andere nicht! Aber auch, wenn es nicht mein Geschmack ist, es sieht dennoch toll aus! Da muss ich ehrlich sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.