Kinder brauchen Hilfe bei einer Erkältung

Hallo, wer kennt das nicht, jedes Jahr sind wir Erwachsenen mindestens ein bis zweimal von einer Erkältungskrankheit betroffen. Kinder sind in der Regel noch häufiger von einen „Schnupfen“ betroffen, doch was tun bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit.

 

„Was hilft gegen Erkältung“ 

 

Ausgelöst werden dies Krankheiten durch Viren. Kleinste organische Gebilde sind es, die den Menschen krank machen. Etwa 200 Arten von Viren lösen Erkältungen aus wie beispielsweise, Rhinoviren, Coronaviren, Adenoviren, RS-Viren und viele mehr. Ist das Immunsystem stark genug, wehrt es diese Viren ab. Doch die Kälte draußen und die trockenen wärme drinnen machen die Kinder anfällig für Erkältungen. Bevor eine Erkältung bei Kindern ausbricht, ist häufig der Wärmehaushalt durcheinander geraten. Der schnelle Griff zu Antibiotika ist in der Regel sinnlos, denn in der Regel klingen die Beschwerden innerhalb weniger Tage ab, dank der Einnahme eines hochwirksames homöopathisches Therapeutikums bei bakteriellen Infekten und Viruserkrankungen, toxi-loges®.

 

toxi-loges®.?

Ein einzigartiges homöopathisches Komplexmittel,das wirkt bei den häufigsten Beschwerden: Halsschmerzen, Schnupfen, Husten und Fieber. Die besondere Kombination der Wirkstoffe bietet ein außergewöhnlich breites Wirkspektrum. Gerade auch „Fieber bei Kindern“  ist zunächst für viele Eltern etwas Beunruhigendes.Doch die Erhöhung der Körpertemperatur ist in erster Linie ein sinnvoller natürlicher Helfer, um Infektionen zu bewältigen. Fieber ist „nur“ ein Symptom, oft Begleiterscheinung einer Erkrankung. Fieber ist ein Zeichen dafür, dass sich der Körper mit Krankheitserregern auseinandersetzt und die Abwehrreaktion auf Hochtouren läuft. Erhöhte Temperatur ist also eine sehr sinnvolle und meist auch harmlose Reaktion des Körpers. Auch Eisenhut wird bei Fieber mit Erfolg angewendet. Diese Heilpflanze wurde deswegen auch in die Viererkombination von toxi-loges® mit einbezogen.

 

toxi-loges® wirkt immunstimulierend, fiebersenkend und entzündungshemmend sowie hustenlindernd und sekretionsfördernd. Dadurch wird der Krankheitsverlauf bei fieberhaften Erkältungskrankheiten, wie z. B. Bronchitis, Sinusitis und Rhinopharyngitis deutlich verkürzt – bei ausgezeichneter Verträglichkeit.

toxi-loges® hat sich seit vielen Jahren zur Therapie von Infekten bei Kindern ab 2 Jahren und Erwachsenen bewährt.Sehr gut verträglich sowohl als Tabletten als auch in Tropfenform.

Es ist nicht immer leicht, zu entscheiden, ob ein Besuch bei der Kinderärztin oder dem Kinderarzt erforderlich ist, doch ich als Mama weis wir können am besten einschätzen, ob sich unser Kind anders verhält als üblich und ein Arzt Besuch notwendig ist. Kommt gut durch die kalte Jahreszeit, Eure Margit.

Share

13 Gedanken zu „Kinder brauchen Hilfe bei einer Erkältung

  1. Ja das ist immer nicht einfach zu entscheiden ob man zum Kinderarzt geht oder nicht , meist bin ich als unsere Kinder noch klein waren immer hingegangen
    Lg Leane

  2. Hallo Margit! Als meine Tochter noch klein war, bin ich mit ihr lieber einmal mehr als einmal zuwenig zum Arzt! Doch damals hat man bei Erkältungen oftmals auch bewährte Hausmittel mit Erfolg eingesetzt! Liebe Grüße Doris

  3. Da ich selbst keine Mutter bin, kann ich nicht so wirklich Stellung zu diesem Thema ergreifen. Aber ich denke, dass es den Eltern möglich ist, einzuschätzen, wann ein Arzt gebraucht wird und wann nicht! Das Medikament klingt ja schon mal sehr gut!

  4. Hey Margit,

    das Produkt kenne ich gar nicht. Ich habe momentan auch wieder eine ordentliche Erkältung. Bin ich froh, wenn die wieder weg ist. -.-

    Lieben Gruß,
    Ruby

  5. ich hab das Glück das meine Kleine nie krank ist, mit ihren 2 Jahren hatte sie nur 2 mal eine kleine Erkältung und etwas Fieber, ich warte immer bis ich ihr Medikamente gebe, meist löst sich das Problem bei ihr über Nacht. Das Medikament werde ich mir trotzdem mal notieren. LG Desiree

  6. Dankeschön, ja sieht echt toll aus =) Is dein You Nails Paket auch schon da?
    Ich hatte als Kind immer das Glück das ich nie wirklich krank geworden bin, ich war echt immer sehr immun und eine richtige Erkältung hatte ich eigentlich nie (immer nur ein bisschen Schnupfen). Lg

  7. bei leichten sachen wie ein bissle schnupfen oder so nehme ich Hausmittel für meine Kinder aber sobald ich nicht ganz sicher weiß was sie haben oder Fieber dazu kommt, gehts jedes mal sofort zum Arzt .Gerade bei meiner ganz kleinen find ich das besser denn die kann mir ja noch nicht sagen was ihr weh tut ob es ihr gut geht.

  8. Sei Jack den Verdacht auf Astma hatte, bin ich bei jedem Husten sofort beim Arzt. Lieber einmal mehr als zu wenig. Zu deinem Kommentar wegen dem Gummi. Ich wühle nachts so rum, dass sich das Gummi in 90% der Fälle löst und tagsüber ist es ja auch der Fall. Liegt an der Dauerwelle, die ich vor der Schwangerschaft gemacht habe und durch die Hormone. Die ersten 3 Monate fetten die Haare super schnell nach und danach könnte ich sie theoretisch Wochen nicht waschen, dafür sind sie aber nach wenigen Minuten wieder verzottelt. Kenn ich ja schon vom ersten Kind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.