Saugroboter Cleanhero von Klarstein im Test

3. Juli 2015

Hallo, den Saugroboter Cleanhero von Klarstein hatte ich Euch ja schon vorgestellt, den Artikel könnt Ihr gerne HIER noch einmal nachlesen. Heute gibt es die Ergebnisse wie mein kleiner grüner Helfer im Haushalt arbeitet.

 

Die Erstinbetriebnahme gestaltet sich etwas schwierig, was auch an der etwas mageren Bedienungsanleitung liegt. Die Bedienungsanleitung ist in deutscher und englischer Sprache beigelegt. Einige Funktionen des Saugroboters, zum Beispiel die Synchronisation des Roboters mit dem Abstandshalter sind im englischen Teil des Handbuches besser beschrieben. Das Gerät verfügt über einen Ein/Aus Schalter und nach dem einschalten befindet sich der Roboter im Standby-Modus und erwartet die Befehle mittels Fernbedienung oder Bedienfeld.(Touch Feld Steuerung). Einfach ein paar mal ausprobieren und vieles erklärt sich von selbst auch ohne Bedienungsanleitung.

Klarstein Saugroboter ceanhero

 

Hat man einen geeigneten Platz für die Dockingstation gefunden, synchronisiert man den Saugroboter mit der Dockingstation, der Fernbedienung und dem beiliegendem Abstandshalter per Tastendruck. Der Abstandshalter kann dort positioniert werden, wo der Saugroboter nicht saugen soll. Auf der Oberseite des Roboters befindet sich 3 Tasten: Die Auto-Taste (automatische Reinigung), wird diese gedrückt säubert der Roboter automatisch eine Fläche und fährt kreuz und quer durch den Raum bis der Akku fast leer ist und kehrt selbständig zur Ladestation zurück.

Mittels der Spot Taste säubert der Cleanhero eine Fläche von ca 1m²spiralförmig 2- 3 Minuten lang. Drückt man die Charge Taste sucht der Roboter automatisch die Ladestation auf. (Der Roboter kann auch manuell aufgeladen werden).

Klarstein Saugroboter ceanhero1

 

Als erstes habe ich die Fliesen mittels der Spot Taste reinigen lassen und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Spaß macht uns(Mann,Tochter) das Saugen mittels Fernbedienung, bequem vom Sofa aus lässt sich der kleine grüne Helfer steuern und hat dabei auch kein Problem beim Übergang von Fliesen und Teppichen. Das Geräusch des Saugers empfinde ich nicht störend.

 

Mein Fazit:

Also für den kleinen Preis bin ich positiv überrascht, man erhält ein umfangreiches Set, bestehend aus dem Hauptgerät, der Ladestation, die Fernbedienung, einige Ersatzteile, ein Schraubendreher und eine Säule um den Aktionsradius einzuschränken. Das Ergebnis beim saugen kann sich sehen lassen, auch in den Ecken und an den Rändern wird Staub gut aufgenommen, dank der kleinen sich drehenden Bürste auf der rechten Außenseite. Fährt er von vorne auf Hindernisse zu, so nehmen seine Sensoren dies wahr und er bremst zuvor ab. Der Staubbehälter lässt sich einfach entleeren und dann sieht man seine Leistung, alles was ihm unter die Räder kommt landet in diesem Staubbehälter und das ist beachtlich, ein toller kleiner Helfer im Kampf gegen Staub, eure Margit.

Im Video ist zu sehen wie der Cleanhero selbstständig zur Dockingstation fährt.

 

Ähnliche Beiträge

18 Kommentare

  • Antworten Kerstin Schwarz 3. Juli 2015 at 08:01

    Hi Margit,

    interessant, ich durfte ja mal den billigeren Vileda testen und besitze eine Roomba. Der Vileda ist nicht schlecht, kann aber mit dem Roomba natürlich nicht mithalten – der ist einfach genial. Der Cleanhero scheint irgendwo dazwischen zu liegen, ob er an den Roomba heran reicht kann ich allerdings erst beurteilen, wenn ich etwas mehr gesehen habe. Mich würde zum Beispiel interessieren, wie der Schmutzfangbehälter aussieht, wie er zu reinigen ist und welche Filter er hat, aber das erzählst du ja sicher noch. Vom Video her macht mir der Cleanhero einen lauteren Eindruck als mein Roomba.

    LG Kerstin

  • Antworten TaTi 3. Juli 2015 at 08:55

    Huhu Margit,

    auch ich habe „nur“ den Vileda Robi, der gute Dienste leistet, aber sicherlich nicht so gut ist wie dein Helferlein. Ich finde es praktisch, wenn er alleine an die Dock-Station fährt und sich auflädt, das ist bei meinem nicht so und er bleibt einfach stehen, wenn er keinen Saft mehr hat. 😉

    Viel Spaß noch mit deinem Robi – ein schönes Wochenende und herzliche Grüße – TaTi

    • Antworten Margit 3. Juli 2015 at 08:56

      Dir auch schönes Wochenende 🙂

      Liebe TaTi

  • Antworten Margit 3. Juli 2015 at 08:55

    Stimmt der wirkt wenn er zur Stadion fährt laut .Aber wenn er seine Runde macht ist das ganz gut zu ertragen.

    Schönes Wochenende .
    Lg Margit

  • Antworten shadownlight 3. Juli 2015 at 09:22

    wenn es schon selbsterklärend ist finde ich das gerät schon mal klasse, denn ellenlange anleitungen lesen sind bei mir ganz verhasst 😛
    wünsche dir schon einmal ein schönes wochenende!

  • Antworten Heike Schrimpf 3. Juli 2015 at 14:41

    Ich bin begeistert von Deinem Bericht! Der kleine Kerl überzeugt dadurch gewaltig. Ich würde zu gerne wissen, wie meine Katzen auf ihn reagieren würden. Ich finde ihn gar nicht so laut! Mein Staubsauger ist wesentlich lauter! 🙂

    • Antworten Margit 3. Juli 2015 at 20:20

      Ha die würden bestimmt mit ihm spielen.

      Schönes Wochenende .

      Lg Margit

  • Antworten Dietmar 3. Juli 2015 at 14:43

    Dein kleines Helferlein wirkt sehr überzeugend! 🙂

  • Antworten Doris F. 3. Juli 2015 at 14:44

    Hallo liebe Margit, danke für Deinen Erfahrungsbericht! Der kleine Staubsauger scheint nicht nur fleißig zu sein, sondern auch Spaß zu machen! Liebe Grüße Doris

  • Antworten Timotius 3. Juli 2015 at 14:45

    Cool, der ist echt klasse! Das perfekte Gerät für einen Junggesellenhaushalt! 😀

  • Antworten Sarah Fuhrmeister 4. Juli 2015 at 18:05

    Unserer von Severin hat keine Aufladebox.

  • Antworten Filine 4. Juli 2015 at 19:13

    Ich war schon gespannt, wie er sich macht. Scheint aber wirklich seine Dienste zu erfüllen….könnte ich mir auch gut bei uns vorstellen. Liebe Grüsse

  • Antworten Tina-Maria Produkttesterblog 7. Juli 2015 at 12:11

    Hallo, genial finde ich diese Saugroboter schon. Unser Nachbar hat auch einen und ist sehr zufrieden mit ihm. Bei uns steht einfach zuviel im Weg rum für so einen. Lg Tina-Maria

  • Antworten Anika 7. Juli 2015 at 18:49

    So ein Saugroboter hat schon was. Wir hatten auch mal einen testweise, aber der hat nicht so richtig das getan, was er sollte.

  • Antworten Ruby-Celtic 10. Juli 2015 at 05:08

    Guten Morgen Margit,

    wir haben ja einen Vileda und ich könnte mir gut vorstellen, dass deiner schon etwas besser ist. Aber das macht auch die Neuigkeit. Dazu sieht er einfach unglaublich stylisch aus und die Lautstärke, naja mein Staubsauger wird ihn wohl noch übertrumpfen. 😀
    Auf alle Fälle sehr schön….bin gespannt was noch kommt

    Liebe Grüße,
    Ruby

  • Antworten Ingrid 11. Juli 2015 at 18:27

    Leider haben wir in unserem Haus sehr viele Stufen und Ebenen. Da ist es mit einem Roboter etwas umständlich. Obwohl ich sehr gerne einen hätte.

  • Antworten Madlen 17. Juli 2015 at 19:31

    Hallo Margit, danke für deinen ausführlichen und interessanten Bericht. Ich bin am überlegen mir einen Saugroboter anzuschaffen wobei ich mir aber unsicher bin ob er bei mir überall hinkommt in der Wohnung wo er soll :). Liebe Grüße, Madlen

  • Antworten Antje M. 20. September 2015 at 15:33

    Hallo Margit, ich bin ja begeistert. Hab mir den kleinen Roboter schon angesehen und finde jetzt Deinen Bericht. Wie gut lässt er sich saubermachen? Und bist Du noch zufrieden?

  • Antworten