Parfümdüfte für die kalten Wintermonate

Werbung

Beitrag ist in Zusammenarbeit mit notino.de entstanden

Während im Sommer spritzige und zitronige Düfte besonders liebt sind, darf es im Winter schon einmal sinnlich und etwas schwerer duften. Doch der perfekte Winterduft ist nicht einfach nur schwer, sondern betört durch würzige, orientalische und verführerische Elemente. Die Schwere ist ein ausschlaggebender Punkt für die Haltbarkeit eines Parfüms. Das schöne an der Winterzeit ist, dass ein Parfüm für Damen hier auch einmal süßlich-intensiv duften darf, denn es passt zur Jahreszeit. 

Die besten Winterdüfte für Frauen – mit ganz besonderem Charakter 

Damendüfte für den Winter sind nicht nur vielfältig, sondern besonders. Sie passen zu jedem Anlass, ob zur Weihnachtsfeier mit der Familie oder zum gesellschaftlichen Anlass mit den Kollegen. Ein Klassiker, der immer für einen tollen Duft sorgt, ist Dolce & Gabbana The One. Dieser Duft ist die perfekte Mischung aus süßlicher Leichtigkeit und orientalischer Schwere. Die Grundtöne Vanille, Bernstein und Moschus läuten die winterliche Jahreszeit ein. Ideal auch geeignet, um den Mann beim Dinner mit dem Duft um den Finger zu wickeln. 

Selbstsichere Frauen setzen außerdem auf Black Opium von Yves Saint Laurent, einem sinnlichen Duft für die kühle Jahreszeit, der auf Vanille und Patchouli aufbaut. Ideal geeignet für alle Frauen, die ihre Sinnlichkeit im Winter gern zeigen und sich ihrer Weiblichkeit voll bewusst sind. Damendüfte wie dieser eignen sich auch wunderbar zum Verschenken für die Kollegin, die beste Freundin und die Partnerin, wenn es sich um selbstbewusste Damen handelt. 

Die besten Parfüms für Männer in der kühlen Jahreszeit 

Nicht nur moderne Frauen, sondern auch der Mann von heute setzt auf einen angenehmen Duft. Klassisch und immer en vogue ist die Duftreihe Armani Code. Für den Winter eignet sich besonders das Eau de Toilette für Herren Armani Code (Black). Obwohl es als zeitloser Duft deklariert ist, passt die unendliche Sinnlichkeit optimal zur Winterzeit. Die leichte Holznote dieses Herrendufts sorgt für einen starken Auftritt und eine Unterstreichung des persönlichen Charakters. 

Für die Rebellen unter den Herren ist Creed Aventus der ideale Duft für die kühle Jahreszeit. Hier verschmilzt die raffinierte Herznote aus Rose, Jasmin, Patchouli und Birke mit dem Duftgrund Vanilla, Bernstein, Moschus und Moos. Zugehörig zur fruchtigen Duftfamilie kann Creed vor allem im Winter zu einem besonderen Merkmal werden.

Was muss ein Winterparfüm für Damen und Herren können?

Die Ansprüche an ein Winterparfüm fallen anders aus als die Ansprüche an einen Sommerduft. Im Winter ist vor allem eine gute Haltbarkeit wichtig und ein intensiver Duft, der auch durch dicke Wintermäntel wahrgenommen wird. Süßliche, kräftige Töne sind in der kalten Jahreszeit ideal geeignet, auch würzige und florale Komponenten dürfen einfließen. 

Durch die Kühle der Wintermonate kann das Parfüm schneller verfliegen, doch mit einem kleinen Trick, hält es auch während der kalten Jahreszeit den ganzen Tag frisch. Der perfekte Ort ist nicht das Ohrläppchen, was unter der Mütze verborgen wird. Der perfekte Ort ist der Bauchnabel, denn hier kann der Duft aufgrund seiner Körperwärme optimal verströmt werden. Ebenso geeignet ist die Armbeuge, die ebenfalls zu den wärmeren Körperregionen gehört und daher länger und intensiver duftet als Hals, Ohrläppchen oder gar Haar. 

Liebe Grüße eure Margit

10 Kommentare

  1. Hallihallo liebe Margit, was wäre die Welt ohne Düfte? Ich unterscheide bei einigen Düften ob Winter-, Sommer- oder Ganzjahresduft! Je schwerer der Duft, umso ungeeigneter ist er für die warme Jahreszeit! Vielen Dank für den wunderschönen Bericht! GLG Heike

  2. Huhu Margit,
    ich bin ein bekennender „Duftjunkie“ und kann gar nicht genug davon bekommen. Es gibt so viele verschiedene tolle Düfte. 🙂
    Hab einen schönen Wochenteiler du Liebe.
    Herzliche Grüße, Tati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.