Russel Hobbs Performance Pro Standmixer im Test und meine Erfahrungen

Hallo, vor kurzem hatte ich euch den Performance Pro Standmixer von Russel Hobbs vorgestellt, meine ersten Eindrücke könnt Ihr gerne HIER noch einmal nachlesen.

 

 

Mein Fazit:

Der Mixer von Russel Hobbs konnte mich in einigen Punkten überzeugen.

Sehr hilfreich sind die fünf automatischen voreingestellten Programme, über die jeweiligen Tasten auf dem Disply lässt sich der Mixer leicht bedienen.

10

So lassen sich Gerichte einfach und schnell zubereiten ohne viel Vorkenntnisse, denn die Laufzeit und Geschwindigkeit sind vordefiniert, hier ist aber darauf zu achten, dass man vor der Auswahl des gewünschten Programms die „Auto“ Taste auf dem Bedienfeld drückt denn sonst startet der Mixer gleich mit voller Power und durchläuft nicht das gewünschte Programm. Dank seiner manuellen Geschwindigkeitsregelung, bietet der Performance Pro dem  Benutzer eine gute Alternative zu den Automatikprogrammen und hinzu kommt noch die Pulse Taste  mit der kann man direkt in den höchsten Gang schalten (max.30sec.) eignet sich sehr gut zum zerkleinern von Eiswürfeln zum herstellen von crushed ice für Cocktails.

 

Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Zubereitung von Smoothies, dafür nutze ich den Standmixer am meisten und hier erzielt der Perfermance Pro gute Ergebnisse.

3

Egal ob mit gefrorenen Früchten oder frischem Obst wie beispielsweise Äpfel, Bananen, Orangen, Erdbeeren usw. Das Ergebnis ist tadellos cremig und fein.

2

 

Der Performance Pro Standmixer wird mit einem 1,8 Liter fassenden BPA-freien Mixbecher ausgeliefert, der aus Tritan-Kunststoff ist. Das Fassungsvermögen reicht mir völlig aus. Zur Reinigung, laut Hersteller ist der Mixbecher spülmaschinentauglich, doch ich bevorzuge die Reinigung von Hand, direkt nach dem Einsatz, Nachteil hier finde ich ist das man die Messereinheit nicht entfernen kann. Ein weiteres Manko hat der Mixer auch, mir ist er zu laut und das Stromkabel könnte etwas länger sein, eure Margit.

 

Weiter tolle Rezepte und Anregungen findet Ihr auf dem Blog von honey-loveandlike.

19 Kommentare

  1. Danke Dir für den ausführlichen Bericht. Bei mir käme der Mixer auch hauptsächlich für Smoothies zum Einsatz. Dass er in der Spülmaschine gereinigt werden kann ist gut.

  2. Das sieht ja alles richtig gut aus 🙂 Ich hab den Mixer auch getestet und seitdem nutze ich ihn echt fast jeden Tag. Ich hab dich in meinem Beitrag verlinkt 🙂

  3. Hallo liebe Margit,
    ja die Stromkabel finde ich auch immer zu kurz – schade das die Hersteller hier sparen. Die Lautstärke war recht laut – aber man hat ihn ja nur kurz an daher gings. Dein Smoothie schaut lecker aus – hat eine tolle Farbe.
    Liebe Grüße,
    Madlen

  4. Hallo Margit,
    wir haben auch einen Standmixer und sind sehr zufrieden! Ich hoffe, du wirst weiterhin sehr viel Freude daran haben neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren!
    Hab ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße,
    Alex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.