Krups PREP&COOK die erste Woche im Einsatz

Hallo, vor ein paar Tagen hatte ich Euch die Krups Prep&Cook vorgestellt, den Artikel könnt Ihr gerne HIER noch einmal nachlesen.

 

KRUPS Prep&Cook

 

Seit dem ist die Küchenmaschine fast täglich im Einsatz gewesen, zum rühren, mixen oder zerkleinern. Mir gefällt die sehr einfache Handhabung, überzeugend ist die gesamte Arbeitsweise der Prep&Cook. Weiterer Pluspunkt ist das Reinigen, von Zubehör, des Behälters und des Deckels.(Behälter, Deckel und Zubehörteile sind auch für die Spülmaschinen geeignet), das geht aber auch so sehr schnell mit warmen Wasser von statten und die Maschine ist schnell wieder einsatzbereit. Die Prep&Cook erleichtert einem die Arbeit beim zubereiten von Speisen, die regelmäßig gerührt werden müssen, wie beispielsweise Gulasch, genau diesen Klassiker der Küche habe ich nach dem Rezept aus dem Krups Prep&Cook Kochbuch diese Woche getestet.

 

Krups Prep&Cook Rindergulasch

Das Rezept ist für 4 Personen, die Zubereitung 10min, Kochzeit 1Std.25min.

Die Zutaten:

1Kg Rindernacken in groben Würfeln, 50g Mehl, 4 Zwiebeln geviertelt, 2 Knoblauchzehen halbiert, 1 rote Paprikaschote in Würfeln, 300g Kartoffeln geviertelt, 2EL Öl, 1EL Paprikapulver, 250g passierte Tomaten, 600ml Rindfleischbrühe, 100ml Rotwein, Salz und Pfeffer.

1 Arbeitsgang:

Die Fleischwürfel in Mehl wälzen.Das Ultrablade Universalmesser einsetzen. Zwiebeln und Knoblauch in den Behälter geben. 10 Sekunden auf Stufe 11 hacken.

2.Arbeitsgang:

Das Messer durch den Misch/Rühraufsatz ersetzen und alles vom Rand in die Mitte des Behälters schieben. Öl, Pfeffer, Paprikapulver und die Paprika hinzufügen. Das Garprogramm P1 einstellen. 5 Minuten/130°.

3.Arbeitsgang:

Am Ende des Programms das Fleisch, die Kartoffeln, die passierten Tomaten, die Brühe und den Rotwein hinzufügen.(Hab nur einen Schuss Rotwein genommen, jeder wie er es mag).Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Garprogramm P2 einstellen, das entspricht 1 Stunde und 2o Minuten /95° garen, also genügend Zeit um sich um andere Dinge zu kümmern, die Prep&Cook übernimmt das Kochen.

Krups Prep&Cook Gulasch

Wenn das Programm zu Ende ist ertönt ein Signalton, ich habe den Gulasch dann gekostet, doch das Fleisch war für meinen Geschmack noch nicht zu 100%. Also manuell eine viertel Stunde verlängert und dann war das Fleisch schön zart und hat super geschmeckt. Meine Familie konnte ich mit diesem Gericht auch überzeugen, zu bemängeln ist einzig die Sauce, die ist viel zu viel, da werde ich beim nächsten mal variieren.Mein Tip, etwas weniger Rinderfleischbrühe und die Sauce ist perfekt von der Konsistenz oder etwas mehr Brühe und fertig ist eine leckere Gulaschsuppe. Dazu gab es Kartoffelwürfel aus der Actifry und Salat. Ein gelungenes Mittagessen und dank der einfachen Bedienung der Prep&Cook ein Vergnügen. Ich merke schon, je länger ich mit der Küschenmaschine arbeite um so vertrauter und einfacher wird die Bedienung. Die Krups Prep&Cook hat sich einen festen Platz in unserer Küche erobert und bald gibt es noch mehr Beiträge aus der Reihe:Kochen mit der Krups Prep&Cook, eure Margit.

 

24 Kommentare

  1. Hallo Margit, du findest die Reinigung einfach? Ehrlich gesagt bin ich da etwas anderer Ansicht, ich finde es etwas umständlich, weil so viel in so vielen Ritzen hängen bleibt und so manches nicht wirklich sauber aus der Spülmaschine kommt. Dein Gulasch sieht lecker aus 🙂
    LG Kerstin

  2. Hi meine Liebe,
    also wie man sieht wirst du wirklich immer vertrauter mit deinem neuen Küchenschätzchen 🙂
    Das Rindsgulasch sieht wirklich lecker aus & bei uns gibt es auch immer Salat dazu.
    Bei fast jedem Essen gibt es Salat, vor allem ich verzichte ungern auf meine grüne Beilage.

    Bin schon sehr gespannt was du uns noch so zauberst .

    liebste Grüße & tollen Start in die Woche, Heike

  3. Huhu Margit,

    freut mich, dass du so viel Spaß an deinem Schätzeken in der Küche hast. Ich lese momentan sehr viel darüber und die meisten sind absolut begeistert. Den regulären Preis würde ich dennoch nicht bezahlen wollen, aber für den Vorzugspreis, den ihr zahlen müsst, falls ihr’s behaltet, würde ich auch zuschlagen, das steht mal fest. 🙂

    Viel Spaß weiterhin beim Ausprobieren.

    Liebe Grüße – TaTi

  4. Hallo liebe Margit, das Gerät ist ein wahrer Küchenschatz, wie ich es so einschätzen kann. Es freut mich, dass Du daran so viel Spaß und Freude hast! Liebe Grüße Doris

  5. Mmmmhh, Dein Gulasch sieht köstlich aus! Das Helferlein ist ein richtiges Schätzchen! Ich danke Dir, dass Du uns am erforschen und kennenlernen teil haben läßt! Ich bin mal gespannt, was Du uns noch so alles Tolles zeigst! Ein richtiges Allroundtalent ist das!

  6. Überall liest man momentan von diesem Hightech Gerät. Scheint ja ein Alleskönner zu sein. Ich hänge an meinen „altertümlichen“ Kochmethoden, deshalb habe ich mich gar nicht beworben. Aber ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren:-)

  7. Hallo Margit, ich teste die Maschine auch 🙂 und danke dir für deinen Bericht. Ich finde allerdings die Reinigung ein wenig nervig ;). Liebe Grüße, Madlen

  8. Liebe Margit,

    das ist echt mal ein spannendes Gerät! Küchenmaschinen gibt es ja viele, aber eine, die auch gleich kochen kann? Gute Idee!

    Liebe Ostergrüße von Sabine

  9. Liebe Margit,

    ja, Fleisch ist sehr unterschiedlich bei der Garzeit, eine Viertelstunde macht da manchmal viel aus. Super, was Du alles damit zaubern kannst. Meine Tochter hat ein ähnliches Gerät und ist auch gerade in der „alles-Ausprobier-Phase“. 🙂

    Liebe Grüße von Marion

  10. Huhu meine liebe Margit,

    vielen Dank für deine Ostergrüße. Ich wünsche dir und deiner Familie ebenfalls ein schönes Osterfest und hoffe, das Osterhäschen ist fleißig. 😉

    Herzliche Grüße von deiner TaTi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.